Schlürfen erlaubt

Der Film “Tampopo” lief mal wieder vor einiger Zeit im Fernsehen. Darin geht es unter anderem um den Aufstieg einer japanischen Suppenküche durch die Unterstützung von zwei zufällig einkehrenden Truckern. Ein sehr witziger und origineller Film.

Wer seit dem Sehen dieses Films Appetit auf die dort gezeigten Nudelsuppen bekommen hat, kann diese seit kurzem komplett rauchfrei in Berlin-Mitte genießen. Bei meinem Besuch des Susuru (japanisch für “schlürfen”) in der Rosa-Luxemburg-Straße fiel mir die angenehme Atmosphäre auf, die zum einen durch das moderne und schicke Design (hübsche Blumentapeten, originelle Sitzmöglichkeiten), als auch die durch die sehr freundliche Bedienung entstand. Die Speisen sind – vegetarisch oder auch nicht vegetarisch – alle sehr preiswert und warten mit einigen Überraschungen für den Gaumen auf. Während sich der ein oder andere unter Teigtaschen mit Gemüse sicherlich noch etwas vorstellen kann – diese sind übrigens extrem lecker – wird es bei den Zutaten für die verschiedenen Nudelsuppen schon etwas schwieriger. Wer kann schon etwas über den Geschmack von Yams-Wurzeln und Algen sagen oder weiß, was japanisches Berggemüse genau ist?

Alles schmeckte aber fantastisch und ich kann auch allen, denen die japanische Küche vielleicht nicht so vertraut ist, nur empfehlen, einfach mal alles auszuprobieren.
Juzu Udon - Nudelsuppe im Susuru

One thought on “Schlürfen erlaubt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>